Skip to content

FFW Manebach

Start arrow Aktuell arrow Archiv arrow Fußballturnier des KFV Ilm-Kreis
Fußballturnier des KFV Ilm-Kreis Drucken
Freitag, 25. Mai 2012

Am 26. Mai 2012 veranstaltete der Kreisfeuerwehrverband Ilm-Kreis sein zweites Fußballturnier in Ilmenau-Roda. Dieses Jahr war unsere Wache erstmalig mit einer eigenen Mannschaft vertreten. Bei bestem Wetter und unter der Leitung von Kapitän Wolff versuchten wir, ohne große Ambitionen auf den Titel, einfach nur Spaß zu haben. Die Mannschaft mit der Startnummer fünf bestand aus Tobias Wolff, Tommy Hoffmann, Christian Jankowski, Sebastian Illhardt, Alexander Rudolph, Tony Siptrott, Michael Biester und Nico Lapke.

Bei der Auslosung um 09:45 Uhr ergab sich eine vermeintlich schwere Gruppe mit dem Titelverteidiger Heyda, der Hauptwache Ilmenau sowie den Mannschaften der Feuerwehren Oberpörlitz und Altenfeld. Unser erstes Spiel fand gegen die Hauptwache statt, welches wir nach 0:1–Rückstand noch in einen 2:1–Sieg verwandeln konnten. Die Spielzeit betrug 2-mal 5 Minuten und es wurde mit 5 Spielern pro Team gespielt. Überraschenderweise gewannen wir auch die weiteren Spiele gegen Heyda 2:0, Oberpörlitz 5:0 und gegen Altenfeld 1:0, sodass wir in die KO–Phase einzogen.

Hier standen die Halbfinals an. Die erste Partie war Ilmenau gegen den Gastgeber Ilmenau–Roda. Diese gewann Ilmenau und sicherte sich somit einen Platz im Finale. Im zweiten Halbfinale standen sich unser Team und die Mannschaft aus Hausen gegenüber. Wir schlugen auch diesen Gegner, dank unseres Torhüters Alexander Rudolph, mit 1:0 und zogen ebenfalls ins Finale ein. Vor dem großen Endspiel stand erst noch das Spiel um Platz 3 auf dem Programm. Hier gewann Ilmenau–Roda recht deutlich gegen die Jungs aus Hausen.

Im "großen" Finale standen sich wieder Ilmenau und Manebach gegenüber. Auch dieses Duell gewannen unsere Männer und belegten den ersten Platz. Als Preis erhielten wir den Sie­ger­po­kal, einen Wanderpokal in Form eines riesigen Grisu sowie kleine Geschenke inklusive einer 100 Euro Förderung für unseren Feuerwehrverein. Zwischen den Spielen konnten alle den Tönen der Schalmeien lauschen und die Kinder sich auf der Hüpfburg austoben. Abschließend kann man sagen, dass es eine sehr gelungene Veranstaltung war. Wir bedanken uns auch bei allen, die dazu beigetragen haben diesen Erfolg einfahren zu können.

Presse:

 

 
< zurück   weiter >